Allgemein

VonGeorg

Auf­stieg 2019 - 2 - Info

Nach­dem vor ein paar Wochen schon die Jup­fi und Pfadi­auf­stie­ge gewe­sen sind ist es nun an der Zeit für den Roverr­auf­stieg.

Zei­ten

  • Sa. 30. Nov - So. 01. Dezem­ber, jeweils am GZ
    • Treff­punkt: 16:30 Uhr
    • Ende: 11:00 Uhr

 

Anmel­de­schluss: 27. Sep­tem­ber 2019

VonGeorg

Frie­dens­licht 2019 - Info

Das Licht wird jedes Jahr von einem Kind in der Geburts­grot­te von Jesus Chris­tus ent­zün­det und geht von dort aus als Zei­chen des Frie­dens um die Welt, daher auch der Name – Frie­dens­licht.
Das Frie­dens­licht aus Beth­le­hem ist ursprüng­lich vom ORF ins Leben geru­fe­ne Akti­on. Es ist eine Spen­den­ak­ti­on, die in vie­len Län-dern Euro­pas, aber auch glo­bal immer mehr zu einer moder­nen Weih­nachts­tra­di­ti­on wird.

Treff­punkt für alle ist Sonn­tag, der 15. Dezem­ber um 11:30 Uhr am Bahn­hof Neckar­elz. Die Akti­on rich­tet sich an alle Kin­der und Jugend­li­che ab der Jup­fi­s­tu­fe.

Wir wer­den bis zum Got­tes­dienst in Stutt­gart an kei­nem Imbiss o.ä. hal­ten, ein Lunch­pa­ket wäre sinn­voll oder ein­fach davor essen.

Zei­ten

  • So. 15. Dezem­ber, jeweils am Bahn­hof Neckar­elz
    • Treff­punkt: 11:30 Uhr
    • Rück­kehr: 19:15 Uhr

 

Anmel­de­schluss: 29. Novem­ber 2019

VonGeorg

Kuchen­ver­kauf der Jup­fis am 09. Novem­ber

Am Sams­tag den 09. Novem­ber wer­den wir in Mos­bach einen Kuchen­ver­kauf in der Kess­ler­gas­se (gegen­über vom Spiel­wa­ren­ge­schäft Dunz) machen. Kuchen­spen­den kön­nen ent­we­der wäh­rend der Grup­pen­stun­de am Frei­tag ans GZ gebracht wer­den oder ab 10 Uhr direkt an unse­ren Stand am Media­markt.

Wir freu­en uns über jeden Kuchen der gebracht wird, wir brau­chen aber die ent­hal­te­nen All­er­ge­ne (Lis­te s.u.). Das Waf­fel­teig­re­zept (lak­to­se­frei) steht unten, bit­te hal­tet euch dar­an, dann sind alle Waf­feln gleich 🙂

Bit­te beschrif­ten Sie Ihre Kuchen­plat­ten, Schüs­seln und Co. gut, dann bekom­men Sie die­se in der nächs­ten Grup­pen­stun­de gespült zurück oder Sie holen die­se im Lau­fe des Tages bei uns ab. Kuchen­schau­feln brau­chen wir kei­ne.

 

Wie­so Wes­halb War­um

 
Da am Jupf­i­som­mer­la­ger ein finan­zi­el­les Defi­zit ent­stan­den ist ver­su­chen wir das nun durch einen Kuchen­ver­kauf aus­zu­glei­chen. Wir freu­en uns über jede Kuchen­spen­de!
 

Kuchen­spen­den

 
In der Ver­gan­gen­heit haben sich man­che Kuchen beson­ders bewährt, die­se waren Lin­zer­tor­ten (3x), Käse­ku­chen (3x), diver­se Obst­ku­chen (Sum­me 4x), Scho­ko­ku­chen (3x) und Mamor­ku­chen (3x). Die Zah­len in den Klam­mern sind Anhalts­punk­te von unse­ren letz­ten Kuchen­ver­käu­fen, Muf­fins und Blech­ku­chen kamen meist nicht so gut an, ande­re Kuchen sind ger­ne wil­kom­men!
Waf­fel­teig brau­chen wir nur 2 Stück, bit­te auf die Zuta­ten ach­ten damit der Teig lak­to­se­frei ist.

Was
Men­ge
All­er­ge­ne
Wer
Mar­mor­ku­chen
1
1,3,7
Ozan
Käse­ku­chen
2
1, 3, 7
Bene­dikt
Käse­ku­chen
1
1,3,7
Lud­wig
Scho­ko­ku­chen
1
1,3,7
Han­nah
Lin­zer­tor­te
1
1,8
Anna und Gre­ta
Scho­ko­ku­chen
1
1,3,7
Nor­man
Apfel-Streu­sel­ku­chen
1
1, 3, 7
Bene­dikt
Mamor­ku­chen
1
1,3,7
Mia
Mar­mor­ku­chen
1
1,3,7
Mila
Fau­le Wei­ber Kuchen
1
1,3,7
Eli­za
Bana­nen­rühr­ku­chen
1 Lecke­rer
Noch nicht bekannt
Loren­zo
 

Waf­fel­teig­re­zept (lak­to­se­frei)

ergibt ca. 3kg (30-40 Waf­feln); All­er­ge­ne 1,3

  • 1000g Mehl
  • 1000ml lak­to­se­freie Milch
  • 500g Mage­ri­ne
  • 200g Zucker
  • 10 Eier
  • 2 Tüt­chen TL Vanil­le­zu­cker
  • 1 Tüt­chen TL Back­pul­ver

 

Ver­kauf: 09. Novem­ber 2019 ab 10 Uhr

VonGeorg

Kuchen­ver­kauf am 02. Novem­ber

Am Sams­tag den 02. Novem­ber wer­den wir in Mos­bach einen Kuchen­ver­kauf in der Kess­ler­gas­se (gegen­über vom Spiel­wa­ren­ge­schäft Dunz) machen. Kuchen­spen­den kön­nen ent­we­der zwi­schen 10:00 und 10:30 Uhr ans GZ gebracht wer­den oder ab 11 Uhr direkt an unse­ren Stand in der Kess­ler­gas­se.

Wir freu­en uns über jeden Kuchen/Waffelteig der gebracht wird, wir brau­chen aber die ent­hal­te­nen All­er­ge­ne (Lis­te s.u.). Das Waf­fel­teig­re­zept (lak­to­se­frei) steht unten, bit­te hal­tet euch dar­an, dann sind alle Waf­feln gleich 🙂

Bit­te beschrif­ten Sie Ihre Kuchen­plat­ten, Schüs­seln und Co. gut, dann bekom­men Sie die­se in der nächs­ten Grup­pen­stun­de gespült zurück oder Sie holen die­se im Lau­fe des Tages bei uns ab. Kuchen­schau­feln brau­chen wir kei­ne.

 

Wie­so Wes­halb War­um

 
In frü­he­ren Zei­ten nahm der Stamm jähr­lich am Weih­nachts­markt in Neckar­elz teil um Aus­ga­ben die im Stamm anfal­len aus­zu­glei­chen. Den Neckar­el­zer Weih­nachts­markt gibt es nun seit eini­gen Jah­ren nicht mehr, unse­re Aus­ga­ben für Mate­ri­al, sei­en es Stif­te und Papier für Grup­pen­stun­den oder Zel­te und Töp­fe für die Lager­kü­che, fal­len den­noch an.

So haben die Pfadi und Rover­stu­fe im ver­gan­ge­nen Jahr eini­ge Alter­na­ti­ven aus­pro­biert, unter ande­rem auch einen Kuchen­ver­kauf am Kunst­hand­wer­ker­markt, einen Waf­fel­stand am Diedes­hei­mer Weih­nachts­markt und einen Sand­wich­stand am Drei Königs Markt. Am ren­ta­bels­ten war der Kuchen­ver­kauf am Kunst­hand­wer­ker­markt, bei den bei­den ande­ren Aktio­nen konn­ten wir nur kaum Gewinn machen, wer­den aber zumin­dest auf dem Diedes­hei­mer Weih­nachts­markt (Frei­tag vor dem 3. Advent) wei­ter aktiv sein, der Drei Königs Markt liegt zeit­lich für uns sehr ungüns­tig, da wir meist einen Groß­teil der Stern­sin­ger stel­len und nicht zeit­gleich am Stand sein kön­nen.

 

Kuchen­spen­den

 
In der Ver­gan­gen­heit haben sich man­che Kuchen beson­ders bewährt, die­se waren Lin­zer­tor­ten (3x), Käse­ku­chen (3x), diver­se Obst­ku­chen (Sum­me 4x), Scho­ko­ku­chen (3x) und Mamor­ku­chen (3x). Die Zah­len in den Klam­mern sind Anhalts­punk­te von unse­ren letz­ten Kuchen­ver­käu­fen, Muf­fins und Blech­ku­chen kamen meist nicht so gut an, ande­re Kuchen sind ger­ne wil­kom­men!
Waf­fel­teig brau­chen wir nur 2 Stück, bit­te auf die Zuta­ten ach­ten damit der Teig lak­to­se­frei ist.

Was
Men­ge
All­er­ge­ne
Wer
Lin­zer­tor­te
2
1,3,7,8
Georg
Kirsch-Nuss Kuchen
1
1,3,8
Bea­te
Waf­fel­teig
1
1,3
Bea­te
Obst­ku­chen
2
1,3
Kira
Käse­ku­chen
2
1,3,7
Bet­ti­na
Mamor­ku­chen
1
1,3,7
Hed­wig
Scho­ko­ku­chen
2
1,3,7
Vin­cent
Mamor­ku­chen
1
1,3,7
Fresh-O
Lin­zer­tor­te
1
1,3
Simo­ne
Waf­fel­teig
1
1,3
Tini
Käse­ku­chen
1
1,3,7
Nele
Scho­ko­ku­chen
1
1,3,7
Mila
 

Waf­fel­teig­re­zept (lak­to­se­frei)

ergibt ca. 3kg (30-40 Waf­feln); All­er­ge­ne 1,3

  • 1000g Mehl
  • 1000ml lak­to­se­freie Milch
  • 500g Mage­ri­ne
  • 200g Zucker
  • 10 Eier
  • 2 Tüt­chen TL Vanil­le­zu­cker
  • 1 Tüt­chen TL Back­pul­ver

 

Ver­kauf: 02. Novem­ber 2019 ab 11 Uhr

VonGeorg

Auf­stieg 2019 - Info

Auch in die­sem Herbst freu­en wir uns auf eine Auf­stiegs­fei­er im Stamm.
Die­ses Jahr wer­den wir wie­der einen gemein­sa­men Abend mit allen Stu­fen gestal­ten, sodass nicht jede Stu­fe ihren eige­nen Ter­min hat.

Treff­punkt für alle ist Frei­tag, der 04. Okto­ber um 18 Uhr zur Grup­pen­stun­de der Wöl­f­lin­ge und Jup­fis am GZ.

Es wird ein gemein­sa­mes Abend­essen geben, anschlie­ßend wer­den die Wöl­f­lin­ge um 21 Uhr abge­holt. Die rest­li­chen Stu­fen über­nach­ten im oder um das GZ.

Zei­ten

    • Wöl­f­lin­ge: 18:00 - 21:00 Uhr
    • Jup­fis, Pfadis, Rover: 18:00 - 10:00 Uhr

 

Anmel­de­schluss: 27. Sep­tem­ber 2019

VonGeorg

JOTI 2019 - Info

Wie gewoht fin­det auch die­ses Jahr das JOTI am 3. Okto­ber­wo­chen­en­de statt.
Am Sams­tag, den 19. Okto­ber, tref­fen wir uns im Gemein­de­zen­trum Neckar­elz.

Beim JOTI geht es haupt­säch­lich dar­um, Kon­takt mit ande­ren Pfad­fin­dern auf der gan­zen Welt zu knüp­fen. Hier­für wird eigens ein Chat­room eröff­net in dem sich tau­sen­de Pfad­fin­der rund um die Welt aus­tau­schen. Par­al­lel fin­det das JOTA statt, hier wird nicht gechat­t­tet son­dern dank der Hil­fe der Ama­teur­fun­ker mit ande­ren Pfad­fin­dern welt­weit gefunkt.

Zum Abend­essen gibts ab der Jup­fi­s­tu­fe ein Mit­bring­buf­fet, dazu tragt euch bit­te unten ein. Geträn­ke kann man ent­we­der selbst mit­brin­gen oder aus der Jugend­bar kau­fen: Spe­zi 1€ und Was­ser 0,50€. Daher ent­fällt für alle außer den Über­nach­tern der Teil­nah­me­bei­trag. Die Kos­ten für Über­nach­ter (5€) set­zen sich aus drei Geträn­ken und Früh­stück zusam­men.

Zei­ten

    • Wöl­f­lin­ge: 14:00 - 17:00 Uhr
    • Jup­fis: 16:00 - 20:00 Uhr
    • Pfadis: 18:00 - 24:00 Uhr (+ Über­nach­tung für Neckar­el­zer)
    • Rover: 18:00 - 24:00 Uhr (+ Über­nach­tung für Neckar­el­zer)

    Das Über­nach­ten von Nicht-Neckar­el­zern ist ohne vor­he­ri­ge Rück­spra­che lei­der nicht mög­lich.
    Holen Sie Ihre Kin­der daher bit­te bis spä­tes­tens 24:00 Uhr ab.

Mit­bring­buf­fet

Was
Men­ge
Wer
Toma­te-Moza­rel­la
1 Plat­te
Georg
Chia­bat­ta
2 Laib
Mari­us
Piz­zaschne­cken
aus 400 g Teig
Bene­dikt
Brow­nies
1 Back­blech
Sabri­na
Knab­ber­box
1
Lorenz
Scho­komuf­fins
1Backblech
Kira
Käse­wür­fel mit Trau­ben
1 Plat­te
Nele
Nutel­la­ta­schen
1 Por­ti­on
Sophie
Minifri­ka­del­len, Wie­ner­le
1 Plat­te
Andy Vogel-Lora
Mamor­ku­chen
1 Kuchen
Mila
Lachs-Spi­nat-Rol­len
eine Rol­le
Han­nah

 

Anmel­de­schluss: 11. Okto­ber 2019

VonGeorg

Eng­land 2019

Pfad­fin­der auf gro­ßer Fahrt

Die Pfad­fin­der der DPSG Neckarelz/Diedesheim haben in Eng­land an einem inter­na­tio­na­len Zelt­la­ger teil­ge­nom­men.

In Hea­ther, einem klei­nen Ort in Lei­ces­ter­shire, fand die­ses Jahr ein inter­na­tio­na­les Zelt­la­ger mit über 5000 Pfad­fin­de­rin­nen und Pfad­fin­dern statt. Dabei waren auch wir, elf Jugend­li­che zwi­schen 14 und 18 Jah­ren sowie zwei Lei­ter aus Neckar­elz-Diedes­heim und Umge­bung. Mit zwei VW Bus­sen ging die Fahrt zum Zelt­la­ger dank Schul­be­frei­un­gen bereits am letz­ten Schul­tag los. Das war auch nötig, denn bis zum Errei­chen des Lager­plat­zes lagen min­des­tens 12 Stun­den Auto­fahrt plus eine Fähr­über­fahrt vor uns. Nach einem gan­zen Tag Fahrt hat­te kei­ner mehr gro­ßen Lust, die Zel­te auf­zu­schla­gen und so ver­brach­ten wir die ers­te Nacht in den Autos.

Sams­tags erreich­ten wir den Lager­platz in der Nähe von Not­ting­ham frü­her als geplant und konn­ten im strö­men­den Regen unse­re Zel­te auf­bau­en. Wir hat­ten auch kei­ne ande­re Begrü­ßung in Eng­land erwar­tet als Regen und waren ent­spre­chend vor­be­rei­tet. Die Zel­te stan­den dadurch recht schnell und wir konn­ten uns zum ers­ten Mal auf dem Lager selbst umschau­en. Mit­tags gab es Ves­per, spä­ter soll­ten wir noch zu schät­zen ler­nen, wie gut ech­tes Brot schmeckt, denn bereits am Sams­tag­abend waren zwei hei­mi­sche Besen­bro­te rest­los ver­nich­tet wor­den und drei Wochen eng­li­sches „Brot“ waren in Aus­sicht.

Die fol­gen­den Tage waren gefüllt von spie­le­ri­schen Pro­gramm­an­ge­bo­ten, das eher für Kin­der als für Jugend­li­che gedacht war, jedoch knüpf­ten wir schnell Kon­tak­te mir Pfad­fin­dern aus aller Welt: mit Kana­di­ern, Islän­dern, Aus­tra­li­ern, … und erwei­ter­ten somit das offi­zi­el­le Pro­gramm. Im inter­na­tio­na­len Zelt konn­te man aller­hand über das Leben und Pfad­fin­den in ande­ren Län­dern der Erde ler­nen, in den Unter­la­ger­zel­ten gab es abends klei­ne Par­tys und im Haupt­zelt wur­de jeden Abend eine Show oder einen Live­auf­tritt gebo­ten. Beglei­tet wur­de bei­na­he jeder Tag von einem oder meh­re­ren Regen­schau­ern, die ein­zi­ge Aus­nah­me war der drit­te Tag. Die­ser Tag blieb drei Wochen lang der ein­zi­ge Tag, an dem wir Son­nen­creme brauch­ten. Da das Wet­ter sich nicht ver­bes­ser­te, muss­te das Lager am fünf­ten Tag abge­bro­chen wer­den, da die Schlamm­pfüt­zen zu tief waren und auch mit Stroh und Hack­schnit­zeln kei­ne Abhil­fe geschaf­fen wer­den konn­te. Zudem waren eini­ge Zel­te bereits weg­ge­schwemmt wor­den. Um eini­ge Zelt­plät­ze wur­den Grä­ben mit Mini­bag­gern aus­ge­ho­ben und auch der Park­platz wur­de mit Rad­la­dern und Bag­gern wie­der für die Abfahrt prä­pa­riert. Zwi­schen­zeit­lich kamen nur Trak­to­ren durch.


lee­rer Rah­men? --> Akti­vi­tä­ten­ver­fol­gung im Brow­ser deak­ti­vie­ren oder den Link benut­zen

Du willst wirk­lich noch mehr Bil­der sehen? Link zur Cloud (bis 30.09.2019 ver­füg­bar)
(Das Pass­wort wur­de per Mail ver­schickt oder auf Rück­fra­ge webmaster@dpsg-nd.de)

Nächster Termin:

Kalender