Alters­stu­fen

Grup­pen­stun­den und Zei­ten

Die Grup­pen­stun­den fin­den das gan­ze Jahr über um die glei­che Zeit statt, außer in den Feri­en.

Treff­punkt:  kath. Gemein­de­zen­trum Nec­kar­elz

Anmel­dung:  Anmel­dun­gen und Info­zet­tel

 
 


 

Pfad­fin­den - was ist das über­haupt?


Video: DPSG Rot­ten­burg-Stutt­gart  
 

Durch den Wald rob­ben und Wür­mer essen? Das ist lei­der nur ein Vor­ur­teil, genau­so wenig ver­kau­fen wir Kek­se. Wer sich also dar­auf gefreut hat müs­sen wir lei­der ent­täu­schen… 🙁

Es gibt nicht den einen Ste­reo­typ "Pfad­fin­der", wir sind auch kein Sport­ver­ein oder 90 Minu­ten Kin­der­be­treu­ung pro Woche - Pfad­fin­den ist eine Lebens­ein­stel­lung. Wir Pfad­fin­der sind eine offe­ne und sehr bun­te Gemein­schaft die sich für ein bes­se­res Mit­ein­an­der und eine nach­hal­ti­ge­re Zukunft ein­setzt, was bei uns zählt sind inne­re Wer­te, völ­lig egal woher du kommst, wie du aus­siehst, an was du glaubst oder oder oder…
Kin­der, Jugend­li­che und auch Erwach­se­ne kön­nen bei uns ihre Stär­ken und Schwä­chen ent­de­cken, in Grup­pen Her­aus­for­de­run­gen unter­schied­lichs­ter Art meis­tern und in neue Rol­len schlüp­fen. Sie wach­sen zu selbst­stän­di­gen, rück­sichts­vol­len und ver­ant­wor­tungs­be­wuss­ten Per­so­nen her­an, betreut von ehren­amt­li­chen Jugend­lei­tern die größ­tem Wert auf Päd­ago­gig legen. Unse­re Pfad­fin­der­ge­set­ze die­nen uns bei die­sem Vor­ha­ben als Leit­li­ni­en.
 

Als Pfad­fin­de­rin …

Als Pfad­fin­de­rin …

… begeg­ne ich allen Men­schen mit Respekt und habe alle Pfad­fin­de­rin­nen und Pfad­fin­der als Geschwis­ter.

… gehe ich zuver­sicht­lich und mit wachen Augen durch die Welt.

… bin ich höf­lich und hel­fe da, wo es not­wen­dig ist.

… mache ich nichts halb und gebe auch in Schwie­rig­kei­ten nicht auf.

… ent­wick­le ich eine eige­ne Mei­nung und ste­he für die­se ein.

sage ich, was ich den­ke, und tue, was ich sage.

… lebe ich ein­fach und umwelt­be­wusst.

… ste­he ich zu mei­ner Her­kunft und zu mei­nem Glau­ben.

… begeg­ne ich allen Men­schen mit Respekt und habe alle Pfad­fin­de­rin­nen und Pfad­fin­der als Geschwis­ter.

… gehe ich zuver­sicht­lich und mit wachen Augen durch die Welt.

… bin ich höf­lich und hel­fe da, wo es not­wen­dig ist.

… mache ich nichts halb und gebe auch in Schwie­rig­kei­ten nicht auf.

… ent­wick­le ich eine eige­ne Mei­nung und ste­he für die­se ein.

sage ich, was ich den­ke, und tue, was ich sage.

… lebe ich ein­fach und umwelt­be­wusst.

… ste­he ich zu mei­ner Her­kunft und zu mei­nem Glau­ben.

Pfad­fin­der­ge­setz: DPSG Bun­des­ver­band  

Nächster Termin:

Kalender