Schlagwort-Archiv Bar

VonGeorg

72h Akti­on 2019

Bei der mitt­ler­wei­le fünf­ten 72h Akti­on haben wir wie­der tat­kräf­tig mit­ge­macht.

Unser Pro­jekt war/ist, die Jugend­räu­me im Kel­ler des Gemein­de­zen­trums zu reno­vie­ren. Nicht ganz unei­gen­nüt­zig wur­de die­se Do-IT Akti­on mit dem Ziel, mehr mit den Minis­tran­ten und ande­ren Jugend­grup­pen der Gemein­de zusam­men­zu­kom­men, von der Pfa­di­fin­der- und Rover­stu­fe gewählt.
Vor gut zehn Jah­ren wur­de die gesam­te Ein­rich­tung im Kel­ler, die Bar und der Grup­pen­raum, durch ein Hoch­was­ser zer­stört, seit­her waren die Räu­me wei­test­ge­hend unge­nutzt. Da wir öfter gemein­sa­me Grup­pen­stun­den mit den Minis machen und der Wunsch nach einem Raum für Lei­ter von den Minis­tran­ten und Pfad­fin­dern glei­cher­ma­ßen auf­kam, war es an der Zeit die Räu­me wie­der in Schuss zu brin­gen und die Jugend­ar­beit in unse­rer Gemein­de damit zu erleich­tern.

Auch nach der 72h Akti­on gibt es noch eini­ges zu tun, aber die Mam­mut­auf­ga­ben sind geschafft 🙂

 

Viel Spaß beim Durch­schau­en der Bil­der.

« 1 von 26 »

Die Bil­der von der Akti­on gibts in der Cloud: Link (bis 31.07.2019 ver­füg­bar)

(Das Pass­wort wur­de per Mail ver­schickt oder auf Rück­fra­ge webmaster@dpsg-nd.de)

VonGeorg

Pfadi­pro­jekt Jugend­bar

>> Upcy­cling <<

Unter die­sem Mot­to steht das Pfadi­pro­jekt des noch namen­lo­sen Trupps. Die Pla­nung und Durch­füh­rung erfolgt gemäß der Pro­jekt­me­tho­de.

In den Feri­en haben wir Pfadis nach vie­len Grup­pen­stun­den rei­ner Pla­nung end­lich die ers­ten prak­ti­schen Schrit­te unter­nom­men um die Jugend­bar wie­der in Schuss zu brin­gen. Ange­fan­gen haben wir damit, die alte und schimm­li­ge Bar bis auf ihr Stahl­ske­lett zu zer­le­gen und die­ses für die künf­ti­ge Bar neu zusam­men zu schwei­ßen und wie­der her­zu­rich­ten. Danach wur­den zwei der Räu­me gestri­chen, einer natür­lich in der Stu­fen­far­be - grün.

Mit frisch gestri­che­nen Wän­den konn­ten­wir uns dann dem Bas­teln von Deko und dem Bau von Sitz­ge­le­gen­hei­ten wid­men, letz­te­re wur­den aus allem was ihnen in die Que­re kam zusam­men­ge­schraubt. Für das Pro­jekt wur­den ledig­lich Farb­rol­len gekauft, alles ande­re waren Res­te, auch die Far­be, wel­che aus Res­ten zusam­men gemischt wur­de und uns net­ter­wei­se von der Fir­ma Spohn geschenkt wur­de.

Es wird sicher­lich noch eini­ges zu sehen geben, mehr war aber an den zwei Tagen nicht mach­bar, ohne unse­re Nach­barn kom­plett den Schlaf zu rau­ben 🙂

Viel Spaß beim Durch­schau­en der Bil­der.

Nächster Termin:

Kalender