Die Pfadis schrei­ben Geschich­te - Tag 3

VonGeorg

Die Pfadis schrei­ben Geschich­te - Tag 3

Heu­te waren die Pfadis mehr oder weni­ger frei­wil­lig als ers­te wach. Der Tag des lang geplan­ten Pfadi-Gelän­de­spiels war gekom­men. Abwechs­lung war schon beim Früh­stück gege­ben, anstel­le von Müs­li und Brot, mit diver­sen „Top­pings“, gab es ein stein­zeit­li­ches Früh­stück bestehend aus Früch­te­quark (kei­ne Gewähr auf zeit­li­che Kor­rekt­heit). Nach dem äußerst geschmacks­vol­len, Geschmaus­zel­len schmei­cheln­den und gesun­den Früh­stück, fan­den die drei Gruppen/ Völ­ker des Gelän­de­spiels zusam­men. Nach einer kla­ren und sehr sehr unkom­pli­zier­ten Erklä­rung Sabri­nas und Kiras, begann das Gelän­de­spiel. Die drei Völ­ker durch­le­ben dabei die wich­tigs­ten Ep0chen und bau­en ihre Stadt im Sied­lerstyle immer wei­ter durch in Mini­spie­len gewon­ne­nen Res­sour­cen aus. Zur Aus­wahl stan­den fol­gen­de Mini­spie­le: Müh­le, rie­sen Mika­do, Wikin­ger­schach, Tik-Tac-Toe, Sitz­kampf, Karot­ten­zie­hen (wur­de auf Grund der mas­sen­haf­ten Fül­lung des Laza­retts ver­bo­ten) und Tanz um den Mar­ter­pfahl. Zudem ver­küns­tel­ten sich eini­ge beim Bema­len der „Land­kar­te“. Am heu­ti­gen Tag erreich­ten alle Völ­ker das Mit­tel­al­ter und gleich wird die Krea­ti­vi­tät der Völ­ker bei einem Dorf­fest durch Volks­tän­ze unter Beweis gestellt.

Nach­trag:

Gestärkt durch die äußerst gro­ßen Steaks, was man nicht vom Grill­kä­se sagen konn­te, führ­ten wir uns gegen­sei­tig unse­re Tän­ze auf. Anschlie­ßend sam­mel­ten wir Stö­cke um am abend­li­chen Lager­feu­er den ers­ten Teil des Nutel­l­abad­ges zu erfül­len, Brot­sor­te: Stock­brot. Mehr dazu gibt’s mor­gen!

 

Das Lager­ta­ge­buch wur­de von den Teil­neh­mern geschrie­ben und wird dem Wort­laut ent­spre­chend ver­öf­fent­licht.

 

Print Friendly, PDF & Email

Über den Autor

Georg administrator

2 Kommentare bisher

Fam. SoulierEingestellt am4:52 pm - Jul 29, 2018

Sieht nach viel Spaß aus . Wei­ter so !!!!
Wet­ter passt auch.
Grü­ße an Eti­en­ne

Schreibe einen Kommentar

Nächster Termin:

Kalender